Herzlich Willkommen
auf der Partnerseite von
Marco Dillner
Login
Kontakt
Sprache

Warenkorb 0

Warenkorb

Ultraschall Wirkungsprinzip der Emmi-skin

Speziell für die Hautpflege werden immer mehr Geräte auf dem Markt angeboten, die verbessernde Wirkungen für die Haut versprechen. Auffällig sind dabei allerdings die hohen Preise, die für solche Geräte verlangt werden. Wie aber kann man feststellen, ob es sich bei den angepriesenen Wirkungen um leere Versprechen oder um tatsächliche Wirkungen handelt? Hierzu ist es sinnvoll, sich mit den grundsätzlichen Eigenschaften von Ultraschall ohne allzu viele wissenschaftliche / physikalische Details etwas vertraut zu machen. 

Ultraschall

Ultraschall kann man am einfachsten als Schwingung der Luft bezeichnen, wobei diese Schwingung sich mit einer sehr hohen Schwingungszahl pro Sekunde vollzieht. Das Maß für die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde ist ein Hertz. Ein Hertz (Hz) steht für eine Schwingung pro Sekunde. Wie das Wort bereits sagt, handelt es sich bei Ultraschall um eine spezielle Form des Schalls. Der Schall wird physikalisch in vier verschiedene Gruppen unterteilt:

  • Infraschall - dies ist der Bereich von weniger als 16 Schwingungen pro Sekunde (16 Hz) 
  • Schall - dies ist der Bereich des hörbaren Schalls – ca. 16 bis 20.000 Schwingungen pro Sekunde (16 bis 20.000 Hz) 
  • Ultraschall - dies ist der Bereich des unhörbaren Schalls – größer 20.000 bis ca. 5.000.000 Schwingungen (20.000 bis ca. 5.000.000 Hz) 
  • Hyperschall - dies ist der Bereich von größer als 5.000.000 Schwingungen pro Sekunde (> 5.000.000 Hz)
Der Ultraschall breitet sich in Wellenform aus, d.h. unschädliche periodische Schwingungen, die sich quasi als elastische Schwingungen von Materieteilchen ausbreiten (wie auch Töne). Voraussetzung für die Übertragung von Ultraschallwellen ist allerdings ein geeignetes Übertragungsmedium (Trägermoleküle), dessen Konsistenz – unter Berücksichtigung des Zieles, das man durch den Einsatz von Ultraschall erreichen will, z.B. sehen, abbilden, sterilisieren, heilen usw. - von der Frequenz und der erbrachten Leistung des Ultraschallgerätes abhängt. Wichtig ist, dass die Ultraschallleistung sehr moderat ist (bei der Anwendung am Menschen vorzugsweise kleiner als 0,5 Watt), da der Ultraschall sonst Hitze erzeugt, die nicht nur schmerzhaft, sondern auch schädlich sein kann. 

Physikalisch bedingt breitet sich Ultraschall in Gasen und Flüssigkeiten in Longitudinalwellen (Längswellen) und in Feststoffen in Transversalwellen (Querwellen) aus. Treffen Longitudinalwellen auf Feststoffe, werden sie in Transversalwellen gewandelt. Ultraschallwellen breiten sich in Materialien / Substanzen unterschiedlicher Härtegrade mit sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten aus, in weichen Substanzen mit geringerer Geschwindigkeit (ca. 1.500 m / s) als in harten Substanzen (ca. 4.000 m / s).

Wie ist die Haut strukturiert?

Um Wirkungen, die für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden wichtig sind, besser zu verstehen, ist ein etwas tieferer Blick in die Struktur von Haut und Gewebe erforderlich:


Die menschliche Haut besteht aus drei unterschiedlichen, funktionellen Schichten: 

A. Der Oberhaut (Epidermis) 
B. Der Lederhaut (Dermis)  
C. Der Unterhaut (Subcutis) 

In diesen Schichten befinden sich u.a. 
  • Haarfollikel 
  • Talgdrüsen 
  • Schweißdrüsen 
Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie umfasst 1,5 bis 2 qm und beträgt ca. ein Sechstel des Körpergewichtes. Die Haut erfüllt vielfältige Funktionen wie Temperaturregulation, Energiespeicherung, Sinnesempfinden und Schutz vor Umwelteinflüssen wie beispielsweise vor Pilzen, Bakterien oder auch UV Strahlen.

Oberhaut

Die äußerste Hautschicht, die Oberhaut bildet die Schutzhülle gegen Umwelteinflüsse. Die Hautdicke beträgt durchschnittlich 0,1 mm, ist aber an unterschiedlichen Körperstellen unterschiedlich dick: Im Gesicht beträgt die Hautdicke nur ca. 0,02 mm, an den Fußsohlen dagegen 1 bis 5 mm. 
Die Oberhaut besteht im Wesentlichen aus Epidermiszellen (Keratinozyten), die durch Desmosomen zusammengehalten werden. Desmosomen sind Zellstrukturen in Zellmembranen, die enge scheibenförmige Verbindungen zwischen zwei Zellen herstellen. Sie kommen besonders in Zellen mit intensiver mechanischer Belastung vor und verbessern den mechanischen Zusammenhalt (Schutz gegen Scherkräfte). 

Insgesamt verteilen sich die Epidermiszellen auf 5 Schichten:
  • Hornschicht (Stratum corneum) 
  • Glanzschicht (Stratum lucidum) 
  • Körnerschicht (Stratum granulosum) 
  • Stachelzellschicht (Stratum spinosum) 
  • Basalschicht (Stratum basale) 
Die Stachelzellschicht und die Basalschicht bestehen aus lebenden Zellen. Sie sorgen für den Nachschub für die drei darüber liegenden Schichten, in denen Hautzellen abgestoßen werden.

Lederhaut

Die Lederhaut (Dermis = die mittlere Hautschicht) bildet eine scharfe Grenze gegenüber der Oberhaut, der Übergang zur Unterhaut ist dagegen fließend. Die Lederhaut besteht aus drei funktionellen Teilen:
  1. Stratum papillare 
  2. Basalmembran 
  3. Basalzellen 
  4. Oberhaut 
Das Stratum papillare (Papillenschicht) ist die obere Schicht: Sie bildet die scharfe, wellenförmige Grenze zur Oberhaut. Die wellenförmige Struktur – Höcker - vergrößert dabei die Kontaktfläche zur Oberhaut. So wird eine optimale Nährstoffversorgung der untersten Epithelschicht der Oberhaut – den Basalzellen – über die in den Papillarkörpern verlaufenden Blutgefäße sichergestellt. Die Papillen sind durchzogen von feinen Blutgefäßen, den Kapillaren, die die Oberhaut und die Lederhaut mit Nährstoffen versorgen. Die Papillen vergrößern die Kontaktfläche zwischen den beiden Schichten und garantieren so die enorme Reißfestigkeit der Haut.
 
Auch die Lymphgefäße beginnen im Bereich der Papillen. In den Lymphgefäßen sammelt sich die Lymphe, eine Flüssigkeit, die durch den Austritt von Blutplasma aus den Blutgefäßen entsteht. Steigt der Kapillardruck der Blutgefäße, so erhöht sich auch die Lymphzufuhr. Die Lymphe wird im Lymphsystem gesammelt und in den Lymphknoten wieder in das Blutsystem eingebracht. Das Lymphsystem ist genauso verzweigt, wie das Blutsystem. Hier entfaltet ein geeigneter Ultraschall eine seiner besonders positiven Wirkungen.

Im freien Bindegewebe sind auch noch eine Anzahl von Blut- und anderen Zellen zu finden. Zwischen den einzelnen Zellen befindet sich "freier Raum", das sogenannte Interstitium. Dieser Raum ist gefüllt mit einer gelartigen Flüssigkeit, der Interzellularsubstanz. In diesem "Gel" können sich die Zellen frei bewegen. Das ist wichtig, weil ein Großteil der Zellen im Interzellularraum Bestandteil der Immunabwehr sind. Dies wird durch den Einsatz eines geeigneten Ultraschalls genutzt, wodurch das Immunsystem erheblich verstärkt wird.

Unterhaut

Die Unterhaut ist unter der Haut liegendes, meist lockeres Bindegewebe, das über Scheidewände die Haut mit den darunterliegenden Strukturen (Knochenhaut und flächigen, festen Bindegewebsschichten) verbindet, sodass die Unterhaut in erster Linie als Verschiebeschicht angesehen werden kann. Die Unterhaut wird von den die Haut versorgenden Blutgefäßen und Nerven durchzogen. 

Da die Hauptversorgung der Haut von unten (Unterhaut) nach oben erfolgt (Lederhaut, Oberhaut) ist es nachvollziehbar, wie wichtig es ist, dass der Ultraschall bis in die tieferen Hautschichten wirkt.

Faktische Erfahrungen mit Emmi Skin

Nachfolgend Anwendererfahrungen über die Wirkung mit Emmi-skin. Emmi-skin ist das einzige Gerät, das die homogen fokussierte Übertragung des Ultraschalls anwendet und durch die Positionierung des Ultraschallgenerators eine 100%-tige Wirkung auf und in Haut und Gewebe bewirkt. Die Ultraschallfrequenz ist einerseits optimiert für die pflegende Anwendung auf die Haut, um eine gesunde und schön aussehende Haut zu erreichen und andererseits zur prophylaktischen Haut- und Gewebepflege.

Bisherige Erfahrungen von Anwendern
  • Für jeden Hauttyp ohne Nebenwirkungen anwendbar 
  • Handhabung ohne jede Bewegung und Reibung, ideal auch für sehr empfindliche Haut 
  • Reinigt tatsächlich nicht nur die Haut, sondern auch die Poren 
  • Durch die Reinigung der Poren wird die atmende Hautfläche bereits nach der ersten Anwendung erheblich vergrößert, sehr gutes Gefühl 
  • Durch die Reinigung wachsen die Poren von unten nach oben zu, was zu einer glatten, sauberen und zarten Haut führt 
  • Schonende, bewegungslose Entfernung trockener Hautschüppchen nach der ersten Anwendung ohne „Schmirgelcreme für Peeling“ 
  • Wirkung nicht nur auf die Haut, sondern auch auf das darunter liegende Gewebe
  • Gute Durchblutung der Haut – keine fahle, ungesunde Haut mehr 
  • Für die Ober- und Unterlider geeignet – hilft gegen Augenringe! 
  • Strafft auf natürliche Weise Hals und Dekolleté! 
  • Oberlippenfältchen werden gemildert! 
  • Lippen werden gut durchblutet und dadurch wieder voller und sehen toll aus – ganz ohne Botox! 
  • Regt die Zellteilung und Neubildung von Collagenfasern an! 
  • Mildert Alters- und Pigmentflecken auf dem Handrücken 
  • Gute Durchblutung der Wangenhaut und Stirn, Kinn und Halspartie mit der Collagencreme 
  • Sonnenbrand "heilt" schneller 
  • Hilft gegen Milien (Grießkorn) 
  • Wirkt schnell gegen Mitesser und Akne 
  • Wirkt gegen Muskelverspannungen
  • Beseitigt Hornhaut 
WICHTIG: Die Anwendung der Hautpflege mit Ultraschall durch Emmi-skin erfolgt bewegungs - und drucklos. Keine Beanspruchung der Haut, auch nicht an empfindlichen Stellen.

Was bewirkt die Emmi Skin?

Das Ultraschallgerät Emmi-skin arbeitet mit max. 72 Millionen Schwingungen pro Minute und bewirkt u.a. 
  • Verbesserung des ph-Wertes 
  • Anregung und Normalisierung der Stoffwechselvorgänge 
  • Anregung der Kollegensynthese 
  • Förderung der Entlymphung 
  • Stärkung der Durchblutung 
  • Vernichtung von Bakterien in den Hautschichten 
Bereits nach der ersten Anwendung werden die Poren gereinigt, so dass die Haut durch eine wesentlich vergrößerte Fläche atmen kann. In kurzer Zeit wachsen die Poren von unten nach oben zu und es bildet sich so eine weiche, glatte Haut. Alte Hautschüppchen werden ohne Reibung oder Schmirgeln entfernt. 

Hautfältchen verschwinden oder werden vermindert. Der Ultraschall dringt bis in die unterste Hautschicht vor und beseitigt u.a. Bakterien in den Hautschichten. Die Anregung und Normalisierung der Stoffwechselvorgänge und die Stärkung der Durchblutung der Haut führen zu einer gesunden, natürlich aussehenden Haut und Hautfarbe.

Augenringe und Tränensäcke werden stark gemildert oder verschwinden ganz (z.B. altersabhängig), Augenlider werden gestrafft. Durch die erhöhte Durchblutung werden die Lippen voller und sehen gut aus.